Sie befinden sich hier: Veranstaltungen > Veranstaltungen für Erwachsene
 

Veranstaltungen für Erwachsene

Freitag, 26. Mai 2017

Zentralbibliothek || 17.00 Uhr || Eintritt frei

Schattenspiel Karagöz und Hacivat in deutscher / türkischer Sprache

Das Fastenmonat ist nicht ausschließlich ein Zeitraum, in dem Muslime ihre religiösen Pflichten erfüllen, er ist gleichzeitig ein Monat, in dem soziale und kulturelle Dimensionen des Islams intensiver erlebt werden.
Hierzu gehören das Schattenspiel Karagöz und Hacivat, Kanto, mystische-Derwischmusik, Geschichten erzählen (aus Tausend und eine Nacht), gegenseitige Besuche, zusammen die Fastenzeit beenden und vieles mehr.
Ziel ist es, Toleranz, Frieden und ein gemeinsames Leben in diesem Wohnviertel zur Sprache zu bringen und zu verwirklichen.

Aus diesem Grund stellt der Elternverband Ruhr e.V. ein Tag vor Ramadanbeginn das Schattenspiel “Karagöz und Hacivat” vor. Die Zwei bringen uns durch ihre Wortspielereien zum Lachen. Lachen verbindet Kinder und Erwachsene, egal welche Sprache sie sprechen. Der Schalk kennt keine Grenzen, er findet überall Zugang und schafft Verbundenheit. Schauen Sie doch einfach mal vorbei und überzeugen Sie sich selbst.

Wir laden alle Eltern, Kultur- und Kunstfreunde recht herzlich ein.

Freitag, 9. Juni 2017

Kettwiger Rathaus || 18.30 Uhr || Eintritt frei

30-Jahr-Feier des Förderkreises der Stadtteilbücherei Kettwig e.V.

In diesem Jahr kann der Förderkreis der Stadtteilbücherei e.V. sein 30-jähriges Bestehen feiern.
Freuen Sie sich auf einen fröhlichen, entspannten Abend mit Grußworten, Musikdarbietungen von jungen und etwas älteren Kettwiger Künstlern sowie drei Autorenlesungen. H.P. Karr, Gesine Schulz und Jürgen Meyer haben ihr Kommen zugesagt. Einige Schätze aus dem Bücherkeller werden für kleines Geld zum Verkauf angeboten. Und natürlich wird es auch noch Gelegenheit geben, bei einem Glas Wein oder prickelndem Wasser miteinander ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns auf einen anregenden Abend.

Alle Freunde, Förderer, Mitglieder und weitere Interessierte sind herzlich eingeladen.

30-Jahr-Feier des Förderkreises der Stadtteilbibliothek Kettwig eV

Samstag, 10. Juni 2017

Zentralbibliothek || 11.00 - 13.00 Uhr || Die Teilnahme ist kostenlos

Musik wird lebendig – Schnupperkurse für Einsteiger

Menschen, die Freude an der Musik haben, Jung und Alt, absolute Anfänger oder Wiedereinsteiger, sind eingeladen, an 6 Samstagen im Jahr unsere Schnupperkurse der Reihe "Musik wird lebendig" zu besuchen. Erfahrene Kursleiterinnen und Kursleiter vermitteln erste Schritte auf verschiedenen Instrumenten oder Basiskenntnisse zur Musikgeschichte und Musiklehre. Auch das Entdecken der eigenen Stimme fernab von Leistungsdruck und Perfektion sind im Angebot. Im Vordergrund der Kurse stehen der Spaß und die Freude am Umgang mit Musik.

Heute: Rhythmusspaß mit Bodypercussion (mit André Pittelkau)

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl bei manchen Kursen begrenzt ist. Es ist ratsam, sich bei Interesse möglichst bald anzumelden.

Information und Anmeldung per E-Mail unter musik@stadtbibliothek.essen.de, telefonisch unter 0201 88-42281 oder vor Ort an der Information Musik auf Ebene 2.

▲ Nach oben ▲

Logo der Musikbibliothek

Dienstag, 13. Juni 2017

Deutsch-Französisches Kulturzentrum || 13.45–18.00 Uhr || Teilnahme frei

1. Essener Französischlehrertag
Lehrerfortbildung in französischer Sprache für Studierende der Romanistik, Französischlehrer und Referendare

Das Deutsch-Französische Kulturzentrum lädt zusammen mit seinen Kooperationspartnern zum 1. Essener Französischlehrertag. Im Rahmen dieser neuen Fortbildungsreihe werden für Lehrer und Studierende relevante Themen theoretisch und praxisbezogen behandelt. In diesem Jahr stehen die "Sprachmittlung" und das "interkulturelle Lernen" im Vordergrund.

In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Fachdidaktik der romanischen Schulsprachen an der Universität Duisburg-Essen, dem Kooperationsbüro für Sprache und Bildung in NRW des Institut Français und dem Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Essen.

Reservierung empfohlen:
Fon 0201 88 42 325 - Catherine.Imig@stadtbibliothek.essen.de

Mittwoch, 14. Juni 2017

Zentralbibliothek || 20.00 Uhr || Eintritt frei

Gespräch über Bücher

Auf dem Podium jetzt: Prof. Dr. Alexandra Pontzen (UDE), Prof. Dr. Michael Niehaus (Fernuniversität Hagen) mit einem Gast

Zwei Literaturwissenschaftler und jeweils ein Gast laden zum Austausch über Leseerfahrungen. Ein relativ neu erschienenes Buch wird vorgestellt und - vor allem - gemeinsam diskutiert. Am Ende dieses kommunikativen Spiels mit öffentlicher Urteilsbildung verstehen alle Beteiligten (hoffentlich) ein bisschen besser, warum ihnen ein Buch gefallen oder nicht gefallen hat.

Sommersemester 2017 – Das Motto lautet diesmal:
Autobiographische Romane / Lebensromane

Heute: Karl Ove Knausgård: Sterben
Gast: Dr. Irmgard Hnilica (Fernuniversität Hagen)

Dienstag, 20. Juni 2017

Zentralbibliothek Essen || 19.30 Uhr || Eintritt frei

Ausstellungseröffnung: "Glänzende Aussichten"

Bei der Ausstellungseröffnung wird der Karikaturist Heiko Sakurai anwesend sein. Er signiert den Ausstellungskatalog, eigene Werke und steht für Fragen zur Verfügung.

Konzipiert wurde die Ausstellung von MISEREOR und dem Erzbistum Bamberg.

Glänzende Aussichten

Donnerstag, 22. Juni 2017

Stadtteilbibliothek Freisenbruch || 18.00 Uhr || Eintritt frei

Lesung mit Sabine Hegemann: "Wie das Leben so schreibt" – Vom Ruhpottblog zum Grufti – Geschichten aus Essen

In ihrem Buch beleuchtet Sabine Hegemann ihr Leben in Freisenbruch. Dabei schreibt sie auch über Missstände wie fehlende Einkaufsmöglichkeiten.
"Ich habe ein Auge auf meinen Stadtteil“, sagt Sabine Hegemann. Die 58-Jährige lebt seit ihrer Jugend in Freisenbruch und betrachtet die Entwicklung dort auch kritisch. Jetzt hat sie ein Heimatbuch mit dem Titel „Wie das Leben so schreibt“ im Selbstverlag veröffentlicht. „Die Texte sind autobiografisch und sozialkritisch“, sagt sie.

Das Buch handelt von ihrer Kindheit in Altenessen, der Jugend und frühen Familiengründung in Freisenbruch. Wer das Buch liest und die Örtlichkeiten kennt, wird vieles wiedererkennen, zum Beispiel die Hochhaussiedlung Bergmannsfeld.

Mittwoch, 12. Juli 2017

Zentralbibliothek || 20.00 Uhr || Eintritt frei

Gespräch über Bücher

Auf dem Podium jetzt: Prof. Dr. Alexandra Pontzen (UDE), Prof. Dr. Michael Niehaus (Fernuniversität Hagen) mit einem Gast

Zwei Literaturwissenschaftler und jeweils ein Gast laden zum Austausch über Leseerfahrungen. Ein relativ neu erschienenes Buch wird vorgestellt und - vor allem - gemeinsam diskutiert. Am Ende dieses kommunikativen Spiels mit öffentlicher Urteilsbildung verstehen alle Beteiligten (hoffentlich) ein bisschen besser, warum ihnen ein Buch gefallen oder nicht gefallen hat.

Sommersemester 2017 – Das Motto lautet diesmal:
Autobiographische Romane / Lebensromane

Heute: Herta Müller: Der Fuchs war damals schon der Jäger
Gast: Tonia Marisescu (Universität Duisburg-Essen)

Samstag, 9. September 2017

Zentralbibliothek || 11.00 - 13.00 Uhr || Die Teilnahme ist kostenlos

Musik wird lebendig – Schnupperkurse für Einsteiger

Menschen, die Freude an der Musik haben, Jung und Alt, absolute Anfänger oder Wiedereinsteiger, sind eingeladen, an 6 Samstagen im Jahr unsere Schnupperkurse der Reihe "Musik wird lebendig" zu besuchen. Erfahrene Kursleiterinnen und Kursleiter vermitteln erste Schritte auf verschiedenen Instrumenten oder Basiskenntnisse zur Musikgeschichte und Musiklehre. Auch das Entdecken der eigenen Stimme fernab von Leistungsdruck und Perfektion sind im Angebot. Im Vordergrund der Kurse stehen der Spaß und die Freude am Umgang mit Musik.

Heute: Oper für Neulinge (mit Norbert Grote)

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl bei manchen Kursen begrenzt ist. Es ist ratsam, sich bei Interesse möglichst bald anzumelden.

Information und Anmeldung per E-Mail unter musik@stadtbibliothek.essen.de, telefonisch unter 0201 88-42281 oder vor Ort an der Information Musik auf Ebene 2.

▲ Nach oben ▲

Logo der Musikbibliothek

Samstag, 30. September 2017

Bürgerhaus Oststadt || 20.00 Uhr ||

Oh Gott, die Türken integrieren sich!

in deutscher Sprache!

Veranstalter: Bürgerhaus Oststadt und Stadtteilbibliothek Freisenbruch
Kartenreservierung: Fon 0201 8851127 und 0201 8842306

Samstag, 14. Oktober 2017

Zentralbibliothek || 11.00 - 13.00 Uhr || Die Teilnahme ist kostenlos

Musik wird lebendig – Schnupperkurse für Einsteiger

Menschen, die Freude an der Musik haben, Jung und Alt, absolute Anfänger oder Wiedereinsteiger, sind eingeladen, an 6 Samstagen im Jahr unsere Schnupperkurse der Reihe "Musik wird lebendig" zu besuchen. Erfahrene Kursleiterinnen und Kursleiter vermitteln erste Schritte auf verschiedenen Instrumenten oder Basiskenntnisse zur Musikgeschichte und Musiklehre. Auch das Entdecken der eigenen Stimme fernab von Leistungsdruck und Perfektion sind im Angebot. Im Vordergrund der Kurse stehen der Spaß und die Freude am Umgang mit Musik.

Heute: Gitarre für Anfänger und Wiedereinsteiger (mit Thomas Hanz)

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl bei manchen Kursen begrenzt ist. Es ist ratsam, sich bei Interesse möglichst bald anzumelden.

Information und Anmeldung per E-Mail unter musik@stadtbibliothek.essen.de, telefonisch unter 0201 88-42281 oder vor Ort an der Information Musik auf Ebene 2.

▲ Nach oben ▲

Logo der Musikbibliothek

Samstag, 14. Oktober 2017

Treffpunkt: Essen-Werden, Josef-Breuer-Str. 30, etwa beim Übergang zur Brehm-Insel || 15.00 - 17.00 Uhr || Teilnahme: 10 Euro

Information: Stadtteilbibliothek Werden – Werdener Markt 1 (Fon: 88 42315)

Kräutertour mit Ursula Stratmann
Eine Veranstaltung aus unserer Lesereihe "Erlese dein grünes Wunder"

Wilde Salatkräuter, essbare Samen, Blüten gegen Fußpilz und Kräuter gegen böse Geister: Die Brehminsel hat für jeden etwas! Ein Park mit Überraschungen! Beeren in allen Farben, urige Baumriesen mit knorrigen Ästen, essbares Laub und würzige Rasenkräuter!

Unterhaltsame Kräutertour mit Autorin Ursula Stratmann, mit Kräuter raten und wilden Kräutergeschichten.

▲ Nach oben ▲

Ursula Stratmann

Donnerstag, 9. November 2017

Zentralbibliothek || 15.00 Uhr || Keine Teilnahmegebühr

Vom Buch zur Kunst – Workshop Bücherfalten nach Orimoto-Art

Eine Veranstaltung aus unserer Lesereihe "Erlese dein grünes Wunder".

Beim Workshop "Vom Buch zur Kunst" werden die Teilnehmer unter Anleitung ein aussortiertes Buch der Stadtbibliothek in ein 3-D Kunstwerk verwandeln. Diese von Dominik Meißner entwickelte Faltkunst nennt sich Orimoto ®. Durch das (ausnahmsweise erlaubte) Knicken von Eselsohren in die Sichtkante der Bücher entstehen dreidimensionale Objekte , wie z.B. Namen, Logos oder Zeichen.
Diese Form des Upcyclings schenkt den Büchern ein neues Leben.

Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen.
Der Workshop ist kostenlos.
Anmeldungen sind bis zum 2. November per Mail an Irene.Jepkens-Klaas@stadtbibliothek.essen.de möglich.

Samstag, 11. November 2017

Zentralbibliothek || 11.00 - 13.00 Uhr || Die Teilnahme ist kostenlos

Musik wird lebendig – Schnupperkurse für Einsteiger

Menschen, die Freude an der Musik haben, Jung und Alt, absolute Anfänger oder Wiedereinsteiger, sind eingeladen, an 6 Samstagen im Jahr unsere Schnupperkurse der Reihe "Musik wird lebendig" zu besuchen. Erfahrene Kursleiterinnen und Kursleiter vermitteln erste Schritte auf verschiedenen Instrumenten oder Basiskenntnisse zur Musikgeschichte und Musiklehre. Auch das Entdecken der eigenen Stimme fernab von Leistungsdruck und Perfektion sind im Angebot. Im Vordergrund der Kurse stehen der Spaß und die Freude am Umgang mit Musik.

Heute: Singen von 9 bis 99 (mit Ulrike Tervoort)

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl bei manchen Kursen begrenzt ist. Es ist ratsam, sich bei Interesse möglichst bald anzumelden.

Information und Anmeldung per E-Mail unter musik@stadtbibliothek.essen.de, telefonisch unter 0201 88-42281 oder vor Ort an der Information Musik auf Ebene 2.

▲ Nach oben ▲

Logo der Musikbibliothek