Sie befinden sich hier: Veranstaltungen > Veranstaltungen für Erwachsene
 

Veranstaltungen für Erwachsene

Mittwoch, 28. Juni 2017

Stadtteilbibliothek Borbeck || 17.30 Uhr || Eintritt frei

Eröffnungsfeier der Ebru Kunst Ausstellung
Mehr zur Ausstellung

– Musikalische Eröffnung des Programms
– Begrüßung der Gäste durch den Vereinsvorstand Herr Bilgin und der Bibliotheksleitung Frau Heitkamp
– Vortrag über die Ebru Kunst-Geschichte und Wanderung der Ebru Kunst nach Westen
– Live-Vorführung der Ebru Kunst-Technik
– Besichtigung der Kunstwerke

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zu weiteren Gesprächen in lockerer Atmosphäre. Alle Kunstinteressierte sind erzlich eingeladen.

Freitag, 7. Juli 2017

Zentralbibliothek || 17.00 Uhr || Eintritt frei

Kulturpfadfest

Das 16. Kulturpfadfest, zu dem das Kulturbüro der Stadt Essen einlädt, trägt den Titel „Mein Grün ist Dein Blau“.
Einmal jährlich präsentieren sich zahlreiche Essener Kultureinrichtungen unter einem Thema entlang des Kulturpfades mit einem umfangreichen Programmangebot. Beim Kulturpfadfest Essen kooperiert das Kulturbüro der Stadt Essen mit den Kulturinstituten am Kulturpfad und in der Innenstadt.

  • 17.00 Uhr – 18.00 Uhr:
    Offene Führung durch die Zentralbibliothek Essen – Treffpunkt: Zentrale Information
  • 18.00 Uhr – 19.00 Uhr:
    Spezialführung Magazin – Treffpunkt: Zentrale Information
  • 19.10 Uhr – 20.00 Uhr:
    Führung durch die Musikbibliothek – Zentrale Information
Kulturpfadfest 2017

19.30 Uhr – 21.00 Uhr
"Feders fabelhaftes Pflanzenjahr 2017"

An diesem Abend wirft Jürgen Feder auf unvergleichliche Art einen Blick auf sein persönliches Pflanzenjahr zurück. Der Diplom-Ingenieur für Landespflege, Flora und Vegetationskunde zählt zu den bekanntesten Experten für Botanik in Deutschland und ist Autor bzw. Co-Autor diverser Bücher, Fachzeitschriften und von inzwischen mehr als 600 Fachartikeln zum Thema Flora.
Jürgen Feder vermittelt auf leicht verständliche Art sein Fachwissen und verhilft dem Thema Botanik auf diese Weise zu mehr Bekanntheit und Popularität.
Der begeisterte Naturforscher war nach einer Ausbildung zum Landschaftsgärtner und seinem Studium der Landespflege lange Zeit als selbstständiger Landespfleger und Chef-Pflanzenkartierer tätig. Sein Enthusiasmus für die Pflanzenwelt und seine authentische Art sich auch für die unscheinbarsten Gewächse zu begeistern, sind mitreißend und fesseln selbst Zuschauer ohne "grünen Daumen".

Jürgen Feder

Mittwoch, 12. Juli 2017

Zentralbibliothek || 20.00 Uhr || Eintritt frei

Gespräch über Bücher

Auf dem Podium jetzt: Prof. Dr. Alexandra Pontzen (UDE), Prof. Dr. Michael Niehaus (Fernuniversität Hagen) mit einem Gast

Zwei Literaturwissenschaftler und jeweils ein Gast laden zum Austausch über Leseerfahrungen. Ein relativ neu erschienenes Buch wird vorgestellt und - vor allem - gemeinsam diskutiert. Am Ende dieses kommunikativen Spiels mit öffentlicher Urteilsbildung verstehen alle Beteiligten (hoffentlich) ein bisschen besser, warum ihnen ein Buch gefallen oder nicht gefallen hat.

Sommersemester 2017 – Das Motto lautet diesmal:
Autobiographische Romane / Lebensromane

Heute: Herta Müller: Der Fuchs war damals schon der Jäger
Gast: Tonia Marisescu (Universität Duisburg-Essen)

Samstag, 9. September 2017

Zentralbibliothek || 11.00 - 13.00 Uhr || Die Teilnahme ist kostenlos

Musik wird lebendig – Schnupperkurse für Einsteiger

Menschen, die Freude an der Musik haben, Jung und Alt, absolute Anfänger oder Wiedereinsteiger, sind eingeladen, an 6 Samstagen im Jahr unsere Schnupperkurse der Reihe "Musik wird lebendig" zu besuchen. Erfahrene Kursleiterinnen und Kursleiter vermitteln erste Schritte auf verschiedenen Instrumenten oder Basiskenntnisse zur Musikgeschichte und Musiklehre. Auch das Entdecken der eigenen Stimme fernab von Leistungsdruck und Perfektion sind im Angebot. Im Vordergrund der Kurse stehen der Spaß und die Freude am Umgang mit Musik.

Heute: Oper für Neulinge (mit Norbert Grote)

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl bei manchen Kursen begrenzt ist. Es ist ratsam, sich bei Interesse möglichst bald anzumelden.

Information und Anmeldung per E-Mail unter musik@stadtbibliothek.essen.de, telefonisch unter 0201 88-42281 oder vor Ort an der Information Musik auf Ebene 2.

▲ Nach oben ▲

Logo der Musikbibliothek

Samstag, 30. September 2017

Bürgerhaus Oststadt || 20.00 Uhr ||

Oh Gott, die Türken integrieren sich!

in deutscher Sprache!

Veranstalter: Bürgerhaus Oststadt und Stadtteilbibliothek Freisenbruch
Kartenreservierung: Fon 0201 8851127 und 0201 8842306

Samstag, 14. Oktober 2017

Zentralbibliothek || 11.00 - 13.00 Uhr || Die Teilnahme ist kostenlos

Musik wird lebendig – Schnupperkurse für Einsteiger

Menschen, die Freude an der Musik haben, Jung und Alt, absolute Anfänger oder Wiedereinsteiger, sind eingeladen, an 6 Samstagen im Jahr unsere Schnupperkurse der Reihe "Musik wird lebendig" zu besuchen. Erfahrene Kursleiterinnen und Kursleiter vermitteln erste Schritte auf verschiedenen Instrumenten oder Basiskenntnisse zur Musikgeschichte und Musiklehre. Auch das Entdecken der eigenen Stimme fernab von Leistungsdruck und Perfektion sind im Angebot. Im Vordergrund der Kurse stehen der Spaß und die Freude am Umgang mit Musik.

Heute: Gitarre für Anfänger und Wiedereinsteiger (mit Thomas Hanz)

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl bei manchen Kursen begrenzt ist. Es ist ratsam, sich bei Interesse möglichst bald anzumelden.

Information und Anmeldung per E-Mail unter musik@stadtbibliothek.essen.de, telefonisch unter 0201 88-42281 oder vor Ort an der Information Musik auf Ebene 2.

▲ Nach oben ▲

Logo der Musikbibliothek

Samstag, 14. Oktober 2017

Treffpunkt: Essen-Werden, Josef-Breuer-Str. 30, etwa beim Übergang zur Brehm-Insel || 15.00 - 17.00 Uhr || Teilnahme: 10 Euro

Information: Stadtteilbibliothek Werden – Werdener Markt 1 (Fon: 88 42315)

Kräutertour mit Ursula Stratmann
Eine Veranstaltung aus unserer Lesereihe "Erlese dein grünes Wunder"

Wilde Salatkräuter, essbare Samen, Blüten gegen Fußpilz und Kräuter gegen böse Geister: Die Brehminsel hat für jeden etwas! Ein Park mit Überraschungen! Beeren in allen Farben, urige Baumriesen mit knorrigen Ästen, essbares Laub und würzige Rasenkräuter!

Unterhaltsame Kräutertour mit Autorin Ursula Stratmann, mit Kräuter raten und wilden Kräutergeschichten.

▲ Nach oben ▲

Ursula Stratmann

Donnerstag, 9. November 2017

Zentralbibliothek || 15.00 Uhr || Keine Teilnahmegebühr

Vom Buch zur Kunst – Workshop Bücherfalten nach Orimoto-Art

Eine Veranstaltung aus unserer Lesereihe "Erlese dein grünes Wunder".

Beim Workshop "Vom Buch zur Kunst" werden die Teilnehmer unter Anleitung ein aussortiertes Buch der Stadtbibliothek in ein 3-D Kunstwerk verwandeln. Diese von Dominik Meißner entwickelte Faltkunst nennt sich Orimoto ®. Durch das (ausnahmsweise erlaubte) Knicken von Eselsohren in die Sichtkante der Bücher entstehen dreidimensionale Objekte , wie z.B. Namen, Logos oder Zeichen.
Diese Form des Upcyclings schenkt den Büchern ein neues Leben.

Maximale Teilnehmerzahl: 15 Personen.
Der Workshop ist kostenlos.
Anmeldungen sind bis zum 2. November per Mail an Irene.Jepkens-Klaas@stadtbibliothek.essen.de möglich.

Samstag, 11. November 2017

Zentralbibliothek || 11.00 - 13.00 Uhr || Die Teilnahme ist kostenlos

Musik wird lebendig – Schnupperkurse für Einsteiger

Menschen, die Freude an der Musik haben, Jung und Alt, absolute Anfänger oder Wiedereinsteiger, sind eingeladen, an 6 Samstagen im Jahr unsere Schnupperkurse der Reihe "Musik wird lebendig" zu besuchen. Erfahrene Kursleiterinnen und Kursleiter vermitteln erste Schritte auf verschiedenen Instrumenten oder Basiskenntnisse zur Musikgeschichte und Musiklehre. Auch das Entdecken der eigenen Stimme fernab von Leistungsdruck und Perfektion sind im Angebot. Im Vordergrund der Kurse stehen der Spaß und die Freude am Umgang mit Musik.

Heute: Singen von 9 bis 99 (mit Ulrike Tervoort)

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl bei manchen Kursen begrenzt ist. Es ist ratsam, sich bei Interesse möglichst bald anzumelden.

Information und Anmeldung per E-Mail unter musik@stadtbibliothek.essen.de, telefonisch unter 0201 88-42281 oder vor Ort an der Information Musik auf Ebene 2.

▲ Nach oben ▲

Logo der Musikbibliothek