Sie befinden sich hier: Veranstaltungen > Veranstaltungen für Erwachsene

Veranstaltungen für Erwachsene

Samstag, 21. Mai 2022

KI Biennale Essen

Zentralbibliothek || jeweils 12.30 Uhr || Eintritt frei

RoboLab: Spielen, testen, ausprobieren
Mit dem Blue-Bot, Ozobot und anderen.

Halte Planeten mit dem Merge Cube in deinen Händen oder tauche ein in die Welt der Dinosaurier.
Erlebe, wie einfach programmieren sein kann, und zeige dem Ozobot mit bunten Filzstiften, wo es langgeht.
Lust auf ein Roboter-Rennen? Dann programmiere den Blue-Bot auf dem schnellsten Weg durch den Parcours.
Oder werde mit Nintendo Labo einfach selbst zum Roboter.
Für alle Altersgruppen.

Aufgrund der aktuellen Infektionslage in NRW besteht ab sofort keine Maskenpflicht mehr in städtischen Gebäuden. Es wird eine Empfehlung zum Tragen einer Maske ausgesprochen.

KI Biennale Essen – RoboLab: Spielen, testen, ausprobieren

KI Biennale Essen

Info-Stand der Junior Uni: Dein Tag in der Zukunft! – Wie KI und smarte Technologien dein Leben in der Stadt verändern

Wie sieht dein Tag jetzt aus? Wie kommst du von A nach B, wie kommunizierst du, um dich im Kino, im Grugapark oder in der Stadt mit deinen Freunden zu treffen, wie lernst du in der Schule?
Wir werfen den Blick in die Zukunft, welche Technologien unterstützen dich da in deinem (Stadt-)Leben? Du wirst überrascht sein, was Essen und auch andere Städte jetzt schon für Ideen umgesetzt haben, damit dein Leben in der Stadt einfacher, aber auch nachhaltiger und lebenswerter wird. Gemeinsam mit der Junior Uni Essen werden wir alle Vorstellungen sammeln, wie deine Stadt dein zukünftiges Leben besser machen kann. Wir sind gespannt auf die Ideen und freuen uns auf dich!

Aufgrund der aktuellen Infektionslage in NRW besteht ab sofort keine Maskenpflicht mehr in städtischen Gebäuden. Es wird eine Empfehlung zum Tragen einer Maske ausgesprochen.

Junior Uni

Samstag, 28. Mai 2022

Zentralbibliothek || 11:30 bis 13.00 Uhr

MUSIK WIRD LEBENDIG - SCHNUPPERKURSE FÜR EINSTEIGER

Gestatten, Akkordeon! Ein Instrument stellt sich vor

Das Akkordeon ist eines der beliebtesten und vielseitigsten Instrumente. Mit ihm können alle Musikrichtungen gespielt werden, angefangen von Volks- und Weltmusik über Unterhaltungs- und Popmusik bis zu Klassik und Moderne. Aus der Tangomusik ist es nicht wegzudenken. Der bekannte Akkordeonist und Akkordeonlehrer Ralf Kaupenjohann von der Folkwang Musikschule stellt das Instrument in all seinen Facetten vor. Außerdem besteht die Möglichkeit, die hier abgebildeten Leihinstrumente der Musikbibliothek auszuprobieren.

Das Angebot ist kostenlos

Sind Sie neugierig geworden? Dann melden Sie sich bitte verbindlich an:
per E-Mail unter musik@stadtbibliothek.essen.de, telefonisch unter 0201 88-42281 oder vor Ort an der Information Musik auf Ebene 2.

Aufgrund der aktuellen Infektionslage in NRW besteht ab sofort keine Maskenpflicht mehr in städtischen Gebäuden. Es wird eine Empfehlung zum Tragen einer Maske ausgesprochen.

Akkordeon zum Ausleihen in der Musikbibliothek

Dienstag, 31. Mai 2022

Zentralbibliothek || 19:30 Uhr || Eintritt frei

Lutz van Dijk: Kampala – Hamburg
Lesung

In dem auf wahren Begebenheiten basierenden Roman erzählt Lutz van Dijk die Geschichte des 16-jährigen David aus Kampala und verdeutlicht was junge Menschen, die sexuellen Minderheiten angehören, in vielen Teilen der Welt erleiden müssen. Aber auch, wie sie sich mutig und einfallsreich wehren.

Aufgrund der aktuellen Infektionslage in NRW besteht ab sofort keine Maskenpflicht mehr in städtischen Gebäuden. Es wird eine Empfehlung zum Tragen einer Maske ausgesprochen.

Lutz van Dijk - Foto: privat

Mittwoch, 8. Juni 2022

Stadtteilbibliothek Kray || 18.00 Uhr || Eintritt frei

Vernissage: Starke Frauen in Kray – Ein Fotoprojekt
Fotoausstellung #ichbinstark zeigt starke Frauen aus Kray/Leithe

Am 8. März haben Frauen auf der ganzen Welt den internationalen Frauentag begangen. In Kray bildete der Tag den Startpunkt für das Fotoprojekt #ichbinstark: Das Projekt stellt achtzehn Frauen vor, die sich in ihrem Wesen und ihrer Lebensgeschichte voneinander unterscheiden, die aber ein Attribut miteinander verbindet: Sie alle sind starke Frauen! Jede der Teilnehmerinnen ist auf ihre eigene Weise stark. Und jede von ihnen ist durch ganz persönliche Erlebnisse in ihrem Dasein geprägt worden.

Alle Interessierten sind eingeladen, sich ein Bild zu machen und die Frauen kennenzulernen, die ihre persönliche Geschichte teilen möchten. Daher lädt das Projektteam zur feierlichen Eröffnung der Fotoausstellung am Mittwoch, den 8. Juni 2022, ein. Die Ausstellung wird um 18.00 Uhr offiziell durch Barbara Wolf (Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Essen) und Anja Flicker (Direktorin der Stadtbibliothek Essen) eröffnet. Anschließend folgen einige Worte zur Einführung durch die Projektbeteiligten, bevor die Portraits bei Imbiss und Gesprächen individuell angesehen werden können.

#ichbinstark / Fotografien starker Frauen von Julia Weppler

Donnerstag, 9. Juni 2022

Zentralbibliothek || 19.30 || kostenlos

Illustrierte Lesung und Gespräch

Lichtblau #mavi - Sabine Adatepe stellt ihren neuen Roman vor

Drei Frauen aus drei Generationen auf den gewunden Pfaden zu sich selbst: Die Studentin Lea stolpert mitten in die Gezi-Proteste hinein, verliebt sich in einen Sprayer und arbeitet an einer Doku mit. Ist der Mann in dem Video tatsächlich ihr Vater, der kurdische Flüchtling, der vor vielen Jahren verschwand? Sie macht sich auf die Suche. Marie, Mitte vierzig, von Mollträumen geplagt, verliert mit der Festanstellung in Hamburg auch den Boden unter den Füßen. Da kommt das Angebot, einen Workshop für Studierende zu leiten: Street-Art in Istanbul! Sie wagt den Schritt in ein neues Leben. Imke, Anfang siebzig, kommt nicht über den Kontaktabbruch der Tochter hinweg. Gelingt es ihr, im Garten und auf Reisen Trost zu finden? Unvermutete Brüche zwingen alle drei herauszufinden, was ihnen wirklich wichtig ist und neue Wege zu gehen, die sich wundersam überschneiden …

Sabine Adatepe lebt als Autorin und Literaturübersetzerin für Türkisch in Hamburg. Ihr Debütroman „Kein Frühling für Bahar“ erschien 2013, „Lichtblau #mavi“ ist ihr zweiter Roman. Sie führt ein literarisches Blog, ist auch als Herausgeberin tätig, moderiert, liest und dolmetscht bei literarischen Veranstaltungen.

Es handelt sich um eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Literatürk Festival.

Aufgrund der aktuellen Infektionslage in NRW besteht ab sofort keine Maskenpflicht mehr in städtischen Gebäuden. Es wird eine Empfehlung zum Tragen einer Maske ausgesprochen.

Sabine Adatepe

Samstag, 11. Juni 2022

Krayer Ratssaal || 18.30 Uhr || Eintritt frei

Live-Lesung mit Stephan Orth: "Couchsurfing in Saudi-Arabien"
Neuland im Morgenland

Meine Reise durch ein Land zwischen Mittelalter und Zukunft | Ungewöhnlicher Reisebericht

"Land im Umbruch Was ich als Couchsurfer in Saudi-Arabien erlebte.
Kurz vor der Coronakrise hat Saudi-Arabien erstmals Visa für Touristen vergeben. Stephan Orth ist hingefahren – und erlebte große Gastfreundschaft. Hier erzählt er von Prunk, Granaten und Tabus.
Der "Cowboy" legt mir einen Lammfellmantel um und drapiert ein rot-weißes Guthra-Tuch auf meinem Kopf. "Scheich Steve", sagt er zufrieden und drückt mir einen messingfarbenen Mörser mit Stößel in die Hand. Wir sitzen um eine Feuerstelle in seinem privaten Gästeraum, und seine Freunde, allesamt Männer, blicken mich erwartungsvoll an.
Ich erlebe eine fantastische Gastfreundlichkeit, doch ich merke auch, wie groß die Angst der Menschen ist, sich politisch zu äußern.
Ich bin Ehrengast in einer Welt des Wohlstands – und direkt nebenan findet die laut Uno "weltweit schlimmste humanitäre Krise" statt, dieser medial nahezu unsichtbare Konflikt, zu dem Journalistinnen oder Fotografen kaum Zugang haben.“

Aufgrund der aktuellen Infektionslage in NRW besteht ab sofort keine Maskenpflicht mehr in städtischen Gebäuden. Es wird eine Empfehlung zum Tragen einer Maske ausgesprochen.

Stephan Orth

Mittwoch, 22. Juni 2022

Zentralbibliothek || 20.00 Uhr || Eintritt frei

Gespräch über Bücher

Zwei Literaturwissenschaftler – Alexandra Pontzen (UDE) und Michael Niehaus (Fernuniversität Hagen) – und jeweils ein Gast laden zum Austausch über Leseerfahrungen in die Zentralbibliothek Essen ein. Ein relativ neu erschienenes Buch wird vorgestellt und - vor allem - gemeinsam diskutiert

Dieses Mal: Fridolin Schley: Die Verteidigung.
Zu Gast: Dr. Jessica Güsken. (Fernuniversität Hagen)

Das Motto im Sommersemester 2022 lautet: Literatur und Politik.

Veranstalter: Universität Duisburg-Essen, Campus Essen und Stadtbibliothek Essen

Aufgrund der aktuellen Infektionslage in NRW besteht ab sofort keine Maskenpflicht mehr in städtischen Gebäuden. Es wird eine Empfehlung zum Tragen einer Maske ausgesprochen.

Donnerstag 30. Juni 2022

Zentralbibliothek || 20.00Uhr || Eintritt 10,00 Euro, 5,00 Euro ermäßigt

"als ob es nichts gewesen wäre"
Für Mauricio Rosenmann Taub (1932–2021)

Mitwirkende: Daniel Navia Rosenmann, E-MEX-Ensemble

Dem im letzten Jahr in Essen verstorbenen Komponisten und Schriftsteller Mauricio Rosenmann Taub ist dieses Konzert gewidmet. Rosenmann, der unter anderem bei Olivier Messiaen in Paris studiert hatte, übernahm 1974 eine Professor für Musiktheorie an der Folkwang-Hochschule Essen (heute Universität der Künste), die er bis 1999 innehatte. Das E-MEX-Ensemble pflegte eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Komponisten: Einigen Mitgliedern sind Stücke gewidmet, und 2010 wurde eine gemeinsame Konzertreise nach Valparaíso und Santiago de Chile, der Geburtsstadt Rosenmanns, unternommen.

Der einstündige Konzertabend bietet Gelegenheit, Musik aus verschiedenen Schaffensphasen dieses faszinierend vielseitigen und originellen Komponisten kennenzulernen. Zu hören ist dabei auch die in seinen letzten Lebensjahren entstandene Etüde "Pour les vingt doigts", geschrieben für einen Ausführenden "mit zwanzig Fingern" an Klavier und Celesta. Auszüge aus dem lyrischen Werk Rosenmanns, vorgetragen von seinem Neffen Daniel Navia Rosenmann (Paris), treten hinzu.

Kartenreservierung unter 0201 88 42281 / musik@stadtbibliothek.essen.de.
Eine Kooperationsveranstaltung der Stadtbibliothek Essen und dem E-Mex-Ensemble.
Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Sparkasse Essen „PS-Sparen und Gewinnen“, Kulturamt der Stadt Essen und E-MEX e.V.

Aufgrund der aktuellen Infektionslage in NRW besteht ab sofort keine Maskenpflicht mehr in städtischen Gebäuden. Es wird eine Empfehlung zum Tragen einer Maske ausgesprochen.

Mauricio Rosenmann Taub - © E-MEX-Ensemble

Samstag, 21. September 2022

Stadtteilbibliothek Kray / Krayer Ratssaal || 19.00 Uhr || Eintritt: 10 € AK / 8 € VVK

Bloßes Leben – Eine Lesung mit Andreas Altmann

Lesungen aus:
Gebrauchsanweisung für die Welt
Gebrauchsanweisung für das Leben
Gebrauchsanweisung für Heimat

„Besondere Begegnungen, ungestüme Landschaften, wertvolle Erkenntnisse – das Reisen erweitert nicht nur unseren Horizont, sondern lehrt uns zu leben. Und wer kann uns dieses Leben in seiner rohen, manchmal erschreckenden und meist überwältigenden Vielfalt besser nahebringen als der begnadete Reporter Andreas Altmann? In dieser Auswahl seiner gefeierten Reportagen lässt er uns an seinen Begegnungen in aller Welt teilhaben, erzählt von den unterschiedlichsten Menschen und ihren Schicksalen und nimmt uns mit nach Lappland und in den Sudan, nach Mumbai und Chicago, zu Kamelrennen und Himalaja-Wallfahrten. Das immerwährende Interesse an anderen Menschen und ihren Umständen treibt ihn vorwärts. Bloßes Leben in einem Band.“

Infos und Reservierungen unter 0201- 8842308 oder Kray@stadtteilbibliothek.essen.de. Der Vorverkauf startet ab August 2022.
Die Veranstaltung wird gefördert vom Kulturamt der Stadt Essen In Kooperation mit der Krayer Bürgerschaft e. V.

Aufgrund der aktuellen Infektionslage in NRW besteht ab sofort keine Maskenpflicht mehr in städtischen Gebäuden. Es wird eine Empfehlung zum Tragen einer Maske ausgesprochen.

Andreas Altmann