Sie befinden sich hier: Veranstaltungen > Veranstaltungen für Erwachsene
 

Veranstaltungen für Erwachsene

Mittwoch, 26. Mai 2021

Gespräch über Bücher

Zoom || 20 Uhr || Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich

Die Literaturwissenschaftler*innen Prof. Dr. Alexandra Pontzen und Prof. Dr. Michael Niehaus laden zusammen mit einem Gast in der Reihe "Gespräche über Bücher" wieder zum Austausch über Leseerfahrungen ein.
Motto des Sommersemesters 2021: „Rückzugsräume“

Heute: Ulrich Alexander Boschwitz: Der Reisende. Klett Cotta Verlag 2018.
Gast: PD Dr. Ulrich Bahrke (Zürich)

Die Gespräche finden im virtuellen Raum per Zoom statt. Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an oeffentlichkeitsarbeit@stadtbibliothek.essen.de. Wir schicken Ihnen dann den Link zum Zoom-Raum mit Meeting-ID und Kenncode.

Nächster Termin der Reihe "Gespräche über Bücher":
30. Juni 2021

Gespräch über Bücher

Ab Donnerstag, 10. Juni 2021

Stream des Konzerts in der Zentralbibliothek vom 20. Mai 2021 auf dem Youtube-Kanal EarPort (Link wird noch bekanntgegeben)

BrexIn - Musik aus England und Deutschland
Werke u.a. von John Lely, Anton Lukosevieze (UA), Michael Parsons, Kunsu Shim, Mic Spencer und Gerhard Stäbler

Ausführende:
Ensemble S201, Essen
Dimitry Stavrianidi (Flöten)
Tamon Yashima (Oboe)
Heni Hyunjung Kim (Klarinetten)
Filip Erakovic (Akkordeon)
Robert Alan Wheatley (Violoncello)

Megaphone, Vibratoren, Bohrmaschinen, zweckentfremdete E-Gitarren und ein Flügel als Operationstisch: Die Multiinstrumentalist*innen vom Ensemble S201 sind ausgebildete Musiker*innen, definieren jedoch das Ensemblespiel auf ihre ganz eigene Weise. Neben „klassischer“ Neuer Musik konzentriert sich das Ensemble auf performative, freie und improvisierte Musik. Live- Elektronik, Zuspielungen sowie selbstgelötete Lautsprecher kommen ebenfalls zum Einsatz.

Bis heute arbeitete das Ensemble mit über 20 Komponist*innen der jüngeren Generation aus verschiedenen Sparten wie Elektronik, Jazz, Performance, Improvisation und Musiktheater zusammen. Es ist zu Gast bei Festivals wie Beethovenfest Bonn, NOW Festival Essen, Frakzionen Festival Bielefeld, Opening 18 Trier und Klangzeit Münster. Konzertreisen führte es nach Süd-Korea und Polen. Durch die Ensembleförderung des Landes NRW veranstaltet S201 im Zeitraum von 2020 bis 2022 seine eigene Konzertreihe mit spartenübergreifenden Projekten.

Ensemble S201, Essen

Mittwoch, 30. Juni 2021

Gespräch über Bücher

Zoom || 20 Uhr || Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich

Die Literaturwissenschaftler*innen Prof. Dr. Alexandra Pontzen und Prof. Dr. Michael Niehaus laden zusammen mit einem Gast in der Reihe "Gespräche über Bücher" wieder zum Austausch über Leseerfahrungen ein.
Motto des Sommersemesters 2021: „Rückzugsräume“

Heute: Lutz Seiler: Stern 111. Suhrkamp Verlag 2020
Gast: Prof. Dr. Christine Weder (Universität Genf)

Die Gespräche finden im virtuellen Raum per Zoom statt. Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an oeffentlichkeitsarbeit@stadtbibliothek.essen.de. Wir schicken Ihnen dann den Link zum Zoom-Raum mit Meeting-ID und Kenncode.

Gespräch über Bücher

Donnerstag, 7. Okober 2021

Zentralbibliothek || 20 Uhr || Eintritt 10 € (Vorverkauf), 12 € (Abendkasse)
Start des Vorverkaufs wird noch bekanntgegeben

Lesung verlegt vom 6. Mai 2021

Konrad Beikircher: Der Ludwig - jetzt mal so gesehen

Der Kabarettist, Autor und Musikkenner liest zum Abschluss des Beethoven-Jahres 2020/2021 aus seiner etwas anderen Beethoven-Biografie

Ludwig van Beethoven – alle kennen ihn und viele kennen seine Werke. Aber wie hat er gelebt? Dank Konrad Beikirchers etwas anderer Biografie erfahren wir nun alles über den Alltag des berühmten Rheinländers im Wiener Exil. Koch, Familientier, erfolgloser Frauenheld, Helikopter-Onkel, liebenswürdiger Griesgram, Trinker, Patient, raffinierter Geschäftsmann, verpeilter Dandy, Mietnomade – all das und noch viel mehr war Ludwig van Beethoven. Mit Humor und Empathie erzählt der Kabarettist, Autor und Musik-Kenner Konrad Beikircher Kurioses, Bewegendes und Komisches aus dem Alltagsleben des großen Komponisten.